REGULÄRES VEREINSTRAINING STARTET AM MONTAG, 21.9.2020

Am vergangenen Montag wurde in der Gemeindesitzung mit den Vereinen die Freigabe der Hallen für das Training mit Montag, 21.9.2020 beschlossen. Damit startet unser reguläres Training (Montag, Mittwoch und Freitag laut den Trainingszeiten) an diesem Montag.

Jeder Verein hat für die Nutzung der Hallen ein Präventionskonzept gegen Coronaerkrankungsgefahren zu befolgen, ebenso ist eine Einverständniserklärung für jeden Sportler notwendig. Diese wird ab Mittwoch (beim letzten Outdoortraining) und an den folgenden Trainingstagen in der Halle ausgegeben, eine Teilnahme am Training ohne unterschriebene Einverständniserklärung ist NICHT möglich.

 

Das Präventionskonzept beinhaltet:

1. erkrankte Sportler (Fieber, Husten, Gliederschmerzen) dürfen nicht ins Training kommen

2. Begleitpersonen dürfen nicht in die Halle und den Vorraum, Kinder sind vor der Halle abzugeben und abzuholen

3. Garderobe und Duschräume sind versperrt, bitte im Trainingsoutfit (Dobok) ins Training kommen; ggf. kann sich jemand im Toilettenraum umziehen, die Sachen sind dann in die Halle mitzunehmen

4. Sportler müssen spätestens 10min vor dem Training anwesend sein, sie werden dann einzeln in die Anwesenheitsliste eingetragen, es wird eine Händedesinfektion durchgeführt und ein virendeaktivierender Rachenspray (biologisches Medizinprodukt, zugelassen ab 4 Jahren) verabreicht; im Anschluss wird der Eingang versperrt und erst für die nächste Gruppe wieder geöffnet

5. wegen der besonderen Herausforderungen ist auch eine besondere Disziplin Voraussetzung, sollten sich Personen nicht daran halten, müssen wir diese verwarnen und im Wiederholungsfall aus dem Training entfernen

6. alle benutzten Geräte (auch Langbänke, Sprossenwände, Matten...) müssen nach dem Training desinfiziert werden, wir bitten dies in der Halle zu berücksichtigen

7. zwischen den Kinder- und Erwachsenengruppen findet eine Durchlüftung der Räumlichkeit statt

8. enger Körperkontakt soll, soweit nicht durch das Training vorgegeben, vermieden werden

9. ggf. werden in der Halle Abstandsmarkierungen aufgestellt

10. aus Sicherheitsgründen sollte ein Abstand von 2,5 - 3m in alle Richtungen zwischen den Sportlern möglich sein, für das Training kann dieser auch kurzfristig unterschritten werden

11. bei mehr als 10 Personen im Training (Stand 21.9.2020) ist eine Gruppenteilung vorgeschrieben, sodass keine Durchmischung stattfinden kann

 

Uns ist bewusst, dass diese Voraussetzungen anfangs ungewohnt sein werden, allerdings sollte jeder bedenken, dass alles dazu dient, selbst nicht zu erkranken und auch keine anderen anzustecken. Wir gehen nicht davon aus, dass es bei uns viele Infizierte geben wird, die dann auch noch zufällig in unser Training kommen, haben allerdings für den schlimmsten Fall geplant, um grösstmögliche Sicherheit zu erzielen.

Wir sind sehr froh, dass das Vereinstraining in Fieberbrunn überhaupt stattfinden kann, es gibt leider schon Beispiele, bei denen Vereine bis 2021 keine Halle bekommen werden und sich deshalb auflösen werden.

 

DARUM FREUEN WIR UNS SEHR, DASS WIR WIEDER RICHTIG LOSLEGEN KÖNNEN UND BEDANKEN UNS FÜR DAS VERSTÄNDNIS DER GEMEINDE - BIS BALD MIT VIEL SPASS, EIFER UND SCHWEISS UND EINEM WIEDER RICHTIG TOLLEN TEAMGEIST!