Kampflehrgang im Bundessportzentrum Maria Alm

Ideales Wetter, eine ausgewogene, international erfahrene Kampftruppe aus Österreich und Deutschland und ideale Bedingungen herrschten am Kampfwochenende in Maria Alm vor.

Die Truppe bestand aus einem auf 12 Personen beschränkten Projektkader, der dadurch sehr intensiv betreut und mittels schriftlicher und Videoanalysen intensiv zu den Themen Gegneranalyse und Nahkampfverhalten geschult wurde.

Neben den 6 Trainingseinheiten gab es natürlich noch sehr viel Spass, z.B. beim Pantomimenraten und im Swimmingpool, am Ende waren dementsprechend auch alle Teilnehmer hochzufrieden und gut gerüstet für die kommenden Turniere. Wegen des positiven Echos wurden auch bereits die ersten Ideen zur Fortsetzung des Camps geboren, darüber wird in den nächsten Wochen im Veranstalterteam beraten.

      

                 eine tolle Anlage in schöner Landschaft                                      Gegneranalyse - für das Kämpfen braucht es auch Verstand

 

       

Abkühlung nach dem Training - nur meistens freiwillig                                          Mittagspause

 

     

                     ein motiviertes Teilnehmerteam                                                                  Erfolg durch Training

 

 

    so schaut ein Pilz aus - im Pantomimenspiel